Angebote zu "Kammer" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Mein Vater war ein MiB - Band 3
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Illuminati sind in Panik - neueste Informationen der RaumflotteJetzt ist der Zeitpunkt gekommen, einige der größten Geheimnisse der Welt zu enthüllen. Insider und Whistleblower offenbaren unglaubliche und schockierende Informationen über das verborgene aktuelle Weltgeschehen. Im Zentrum dieser jahrtausendealten Verschwörung dreht sich alles um den Kampf zwischen Gut und Böse und das zukünftige Schicksal der Menschheit. Außerirdische und interdimensionale Wesen sind in einen paradoxen Kampf um die Zeitlinien des Planeten Erde verwickelt und die Welt hat jetzt einen entscheidenden Punkt in der historischen Geschichte der Menschheit erreicht, an dem eine große Transformation stattfinden, und sich verschiedene Zeitlinien miteinander kreuzen. Doch was bedeutet das genau und welcher Weg liegt vor uns?In "MiB -Band 3" dreht sich alles um die große Meta-Verschwörung und die Pläne der Lichtkräfte und Dunkelmächte und viele bis jetzt offen gebliebenen Fragen werden nun endlich aufgelöst. Antike Mysterien verbinden sich mit Quantenphysik und rätselhaften religiösen Prophezeiungen. Setzt man alle Bausteine dieses kosmischen Rätsels zusammen, ergibt sich ein erstaunliches und völlig neues Bild unserer Realität, die wie eine subtile Kontroll-Matrix aufgebaut ist.- Vatikan-Insider sprechen über Außerirdische, multidimensionale Wesen, Satanismus, Transhumanismus, Endzeit-Prophezeiungen und die verborgenen Pläne der Jesuiten- Ein Ex-Illuminat berichtet über die Ziele der Neuen Weltordnung und mutige Journalisten decken nun endlich die größten Geheimnisse der Khasaren-Mafia auf- Alles über die geheimen Kernforschungs-Experimente in CERN, ihre Verbindung zu den Quantenportalen in andere Dimensionen und den biblischen gefallenen Engeln- Zeitreisende berichten von künstliche Zeitlinien und Zeitlinienmanipulationen durch ETs- Neues über die Themen Antarktis, Hohlwelt, Mitternachtsberg, Atlantis, Operation Highjump und dem Geheimnis der verschollenen deutschen U-Boote- Erlebnisse von UFO-Kontaktleuten mit deutsch sprechenden Ufo-Piloten und Nordics- Die Verbindung von fliegenden Untertassen zu Atomwaffen und Roswell, freigegebene Dokumente über Majestic-12 und die Top-Secret-Verträge mit Greys und Reptiloiden- Die größten Rätsel des Planeten Mars und die wahren Hintergründe der Entstehung des geheimen Weltraumprogramms mit der Hilfe von fremden Besuchern aus dem All- Okkulte bayerische Geheimgesellschaften, Reptiloide der Innererde, geheime Vorgänge in der Dulce-Basis und die verlorene antike Stadt der Echsenmenschen- Neue Offenbarungen aus dem Buch des Dzyan aus Shambhala, den Rätseln des Grafen von St. Germain und der verlorenen Zivilisation der Wüste Gobi- Militär-Insider berichten über eine schwarze Pyramide in Alaska, von uralten außerirdischen Bauwerken in der Antarktis, von angewandter Hochtechnologie beim Bau der Gizeh-Pyramiden und der Entdeckung einer geheimen Kammer unter der Sphinx in Ägypten- Neue Informationen von außerirdischen Zeitreisenden und ihren Artefakten mit den uralten holografischen Aufzeichnungen von der wahren Geschichte unserer Welt- Militärische Remote Viewer und Außerirdische sprechen über einen großen spirituellen Krieg im Universum, die nahe Zukunft des Planeten Erde, komplexen Zeitschleifen im Multiversum und die wahre spirituelle Mission von Jesus Christus- Whistleblower berichten von in der Zeit reisenden UFOs, der Technologie des Roswell-UFO-Wracks, Gesprächen mit außerirdischen EBEs, die die Menschheit überwachen, und von eingelagerten außerirdischen Artefakten in unterirdischen Militäranlagen- Informationen aus dem fünften WingMakers-Interview über die Befreiung der menschlichen Seelen aus der Kontrollmatrix der gefallenen Engel und der Weg ins Goldene Zeitalter

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Wahrnehmung akustischer Bewegungen und visuelle...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Psychologie - Sonstiges, Note: sehr gut, Ruhr-Universität Bochum, 41 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Diplomarbeit wurde untersucht, ob die Wahrnehmung visueller Positionen durch adaptive Prozesse, die von einer akustischen Bewegung hervorgerufen wurden, verändert wird. Entsprechend den Ergebnissen anderer Studien wurde erwartet, dass die visuellen Stimuli entgegen der Richtung der akustischen Bewegung - in der Literatur als displacement aftereffect (DAE) bezeichnet - verschoben erscheinen würden. Zu diesem Zweck wurden vier Experimente durchgeführt, die in der akustischen Kammer der Ruhr-Universität Bochum stattfanden. Dort wurden den Versuchspersonen in Dunkelheit akustische Bewegungen dargeboten, die durch eine Reihe halbkreisförmig angeordneter Lautsprecher produziert wurden. Anschliessend lokalisierten die ProbandInnen die Positionen der visuellen Stimuli mittels eines manuellen Handzeigers. Nachdem im ersten Experiment, wie erwartet, eine Positionsverschiebung der visuellen Stimuli entgegen der Richtung der akustischen Bewegung aufgetreten war, beschäftigten sich die folgenden Untersuchungen mit den Auswirkungen von Augenbewegungen vor und während der Lokalisation der visuellen Stimuli, von der Geschwindigkeit der akustischen Adaptationsbewegung und der Art der Lokalisation auf den DAE. Als Ergebnis liess sich festhalten, dass vor allem die Augenbewegungen vor und während der Positionsbestimmung der visuellen Stimuli eine entscheidende Rolle spielten. Sie schienen zu systematischen Fehlern zu führen, die einen zweifelsfreien Nachweis des auditiv-visuellen DAE¿s verhinderten. Erst wenn jegliche Augenbewegungen unterbunden wurden, zeigte sich eine deutliche Positionsverschiebung, die stärker auftrat, wenn die Versuchspersonen bereits eine längere Zeit in der akustischen Kammer verbracht bzw. visuelle Stimuli lokalisiert hatten. Dies lässt darauf schliessen, dass zusätzlich Übung oder Ermüdung die Grösse des DAE¿s erhöhen. Darüber hinaus wurden Hinweise auf eine Geschwindigkeits- und Richtungsabhängigkeit des DAE¿s gefunden. Es zeigten sich aber keine Unterschiede zwischen der Erhebung des DAE¿s mit Hilfe des manuellen Handzeigers und eines per Antwortbox erhobenen Alternativurteils. Es lässt sich festhalten, dass die Entstehung des auditiv-visuellen DAE¿s eine hohe Komplexität aufweist. Hierbei spielen nicht nur die Adaptation beeinflussende Faktoren eine Rolle, sondern auch Aspekte der cross-modalen Integration. Deshalb werden abschliessend verschiedene Restriktionen für die Erhebung des DAE¿s diskutiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Die elektronische Struktur der As-bedeckten GaA...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: In den letzten Jahren wurden die polaren Oberflächen von III-V-Halbleitern in zunehmendem Masse mit Molekularstrahlepitaxie (MBE=molecular beam epitaxy) hergestellt. Die so erhaltenen, sauberen, Oberflächen müssen beim Transport durch die Atmosphäre vor Verunreinigungen und Oxidation geschützt werden. Dazu wurde von Kowalczyk et al. [1] die Technik entwickelt, die Proben vor dem Ausbau aus der MBE-Kammer mit einem dicken Film elementaren As zu passivieren. Für die weitere Anwendung oder Untersuchung der Probe kann die As-Schutzschicht dann durch Heizen der Probe entfernt werden. Während des Abheizprozesses können sich verschiedene Phasen der Oberfläche ausbilden, die sich in ihrer Struktur, ihrer chemischen Zusammensetzung und ihren elektronischen Eigenschaften unterscheiden. Will man an der Probe dann oberflächensensitive Experimente, beispielsweise Photoelektronenholographie [2], durchführen oder die technologisch bedeutsame Ausbildung von Schottky-Barrieren nach Metall-Deposition (3, 4] untersuchen, so ist aus den genannten Gründen eine genaue Kenntnis des Abheizprozesses wünschenswert. Die Untersuchung des Abheizprozesses und der dabei erhaltenen Oberflächen hat sich in der Vergangenheit in erster Linie auf die GaAs(100)-Oberfläche und ihre unterschiedlichen Rekonstruktionen beschränkt [31-(8). In dieser Arbeit wird das Abheizen einer As-Schutzschicht von einer GaAs(111)-Oberfläche untersucht. Die Charakterisierung der durch das Abheizen erhaltenen Oberflächen erfolgt dabei mittels winkelaufgelöster Photoemission. Auch wird versucht, die Möglichkeiten der winkelaufgelösten Photoemission in Verbindung mit Synchrotronstrahlung zur Bestimmung der Valenzbandstruktur zu nutzen. Im ersten Kapitel dieser Arbeit werden daher zunächst die Grundlagen der Photoemission sowie die Analyse der durch die Experimente erhaltenen Daten erläutert. Anschliessend werden einige für das Verständnis der Arbeit wichtige Eigenschaften der GaAs(111)-Oberfläche behandelt. Im dritten Kapitel werden dann die experimentellen Aspekte und die Methode der durchgeführten Messungen dargestellt. Im darauffolgenden Kapitel wird versucht, die Volumen- und Oberflächenbandstruktur von GaAs(111) aus den Spektren in senkrechter und nicht-senkrechter Emission zu bestimmen. Die eigentliche Abheizstudie ist dann Gegenstand des fünften Kapitels, in dem die Charakterisierung der nach jeder Heizstufe erhaltenen Oberfläche, der Einfluss der As-Bedeckung auf die [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Wahrnehmung akustischer Bewegungen und visuelle...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Psychologie - Sonstiges, Note: sehr gut, Ruhr-Universität Bochum, 41 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Diplomarbeit wurde untersucht, ob die Wahrnehmung visueller Positionen durch adaptive Prozesse, die von einer akustischen Bewegung hervorgerufen wurden, verändert wird. Entsprechend den Ergebnissen anderer Studien wurde erwartet, dass die visuellen Stimuli entgegen der Richtung der akustischen Bewegung - in der Literatur als displacement aftereffect (DAE) bezeichnet - verschoben erscheinen würden. Zu diesem Zweck wurden vier Experimente durchgeführt, die in der akustischen Kammer der Ruhr-Universität Bochum stattfanden. Dort wurden den Versuchspersonen in Dunkelheit akustische Bewegungen dargeboten, die durch eine Reihe halbkreisförmig angeordneter Lautsprecher produziert wurden. Anschließend lokalisierten die ProbandInnen die Positionen der visuellen Stimuli mittels eines manuellen Handzeigers. Nachdem im ersten Experiment, wie erwartet, eine Positionsverschiebung der visuellen Stimuli entgegen der Richtung der akustischen Bewegung aufgetreten war, beschäftigten sich die folgenden Untersuchungen mit den Auswirkungen von Augenbewegungen vor und während der Lokalisation der visuellen Stimuli, von der Geschwindigkeit der akustischen Adaptationsbewegung und der Art der Lokalisation auf den DAE. Als Ergebnis ließ sich festhalten, dass vor allem die Augenbewegungen vor und während der Positionsbestimmung der visuellen Stimuli eine entscheidende Rolle spielten. Sie schienen zu systematischen Fehlern zu führen, die einen zweifelsfreien Nachweis des auditiv-visuellen DAE¿s verhinderten. Erst wenn jegliche Augenbewegungen unterbunden wurden, zeigte sich eine deutliche Positionsverschiebung, die stärker auftrat, wenn die Versuchspersonen bereits eine längere Zeit in der akustischen Kammer verbracht bzw. visuelle Stimuli lokalisiert hatten. Dies lässt darauf schließen, dass zusätzlich Übung oder Ermüdung die Größe des DAE¿s erhöhen. Darüber hinaus wurden Hinweise auf eine Geschwindigkeits- und Richtungsabhängigkeit des DAE¿s gefunden. Es zeigten sich aber keine Unterschiede zwischen der Erhebung des DAE¿s mit Hilfe des manuellen Handzeigers und eines per Antwortbox erhobenen Alternativurteils. Es lässt sich festhalten, dass die Entstehung des auditiv-visuellen DAE¿s eine hohe Komplexität aufweist. Hierbei spielen nicht nur die Adaptation beeinflussende Faktoren eine Rolle, sondern auch Aspekte der cross-modalen Integration. Deshalb werden abschließend verschiedene Restriktionen für die Erhebung des DAE¿s diskutiert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Die elektronische Struktur der As-bedeckten GaA...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: In den letzten Jahren wurden die polaren Oberflächen von III-V-Halbleitern in zunehmendem Maße mit Molekularstrahlepitaxie (MBE=molecular beam epitaxy) hergestellt. Die so erhaltenen, sauberen, Oberflächen müssen beim Transport durch die Atmosphäre vor Verunreinigungen und Oxidation geschützt werden. Dazu wurde von Kowalczyk et al. [1] die Technik entwickelt, die Proben vor dem Ausbau aus der MBE-Kammer mit einem dicken Film elementaren As zu passivieren. Für die weitere Anwendung oder Untersuchung der Probe kann die As-Schutzschicht dann durch Heizen der Probe entfernt werden. Während des Abheizprozesses können sich verschiedene Phasen der Oberfläche ausbilden, die sich in ihrer Struktur, ihrer chemischen Zusammensetzung und ihren elektronischen Eigenschaften unterscheiden. Will man an der Probe dann oberflächensensitive Experimente, beispielsweise Photoelektronenholographie [2], durchführen oder die technologisch bedeutsame Ausbildung von Schottky-Barrieren nach Metall-Deposition (3, 4] untersuchen, so ist aus den genannten Gründen eine genaue Kenntnis des Abheizprozesses wünschenswert. Die Untersuchung des Abheizprozesses und der dabei erhaltenen Oberflächen hat sich in der Vergangenheit in erster Linie auf die GaAs(100)-Oberfläche und ihre unterschiedlichen Rekonstruktionen beschränkt [31-(8). In dieser Arbeit wird das Abheizen einer As-Schutzschicht von einer GaAs(111)-Oberfläche untersucht. Die Charakterisierung der durch das Abheizen erhaltenen Oberflächen erfolgt dabei mittels winkelaufgelöster Photoemission. Auch wird versucht, die Möglichkeiten der winkelaufgelösten Photoemission in Verbindung mit Synchrotronstrahlung zur Bestimmung der Valenzbandstruktur zu nutzen. Im ersten Kapitel dieser Arbeit werden daher zunächst die Grundlagen der Photoemission sowie die Analyse der durch die Experimente erhaltenen Daten erläutert. Anschließend werden einige für das Verständnis der Arbeit wichtige Eigenschaften der GaAs(111)-Oberfläche behandelt. Im dritten Kapitel werden dann die experimentellen Aspekte und die Methode der durchgeführten Messungen dargestellt. Im darauffolgenden Kapitel wird versucht, die Volumen- und Oberflächenbandstruktur von GaAs(111) aus den Spektren in senkrechter und nicht-senkrechter Emission zu bestimmen. Die eigentliche Abheizstudie ist dann Gegenstand des fünften Kapitels, in dem die Charakterisierung der nach jeder Heizstufe erhaltenen Oberfläche, der Einfluß der As-Bedeckung auf die [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot